Gemeinde > Antependien


Antependien

Antependien (Behänge) an Altar und Kanzel schmücken nicht nur den Kirchraum, sie lenken den Blick der Gemeinde auf die wesentlichen Orte des Gottesdienstes, dorthin, wo das Wort des Evangeliums verkündigt und das Sakrament des Altars gefeiert werden. Sie begleiten mit ihrer unter- schiedlichen Farbigkeit und Symbolik die Gemeinde durch das Kirchenjahr.

 


Blockdieker Antependien

Antependium rot


 

Die Künstlerin

Die Evangelische Kirche in Blockdiek war der erste Kirchraum, der mit einem kompletten Satz von Antependien in allen liturgischen Farben von der Bremer Bildweberin Ursula Jaeger ausgestattet wurde. Inzwischen hängen sakrale Werke von ihr auch in der Kirche Unser Lieben Frauen, St.Johannes Kirche in Arsten und in der Krankenhaus-Kapelle des Zentral-Krankenhauses an der St. Jürgen-Straße so wie in weiteren Kirchen in Bremen und in Wiesbaden.

Eine Ausstellung von Ursula Jaeger in Unser Lieben Frauen "Bildgewebe im sakralen Raum" hatte 1999 einen Überblick über diesen Bereich ihrer Arbeit gegeben.

Ursula Jaeger

e-Mail:
jse@alf.zfn.uni-bremen.de

Ausstellung im Internet:
www.akb-bremen.de

Evangelische Trinitatisgemeinde Bremen ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Links

Antependium weiss

Weiß ist die Farbe des Lichtes, der Reinheit und der Wahrheit. Sie versinn- bildlicht Christus als das "Licht der Welt" und wird an den Christusfesten wie Weihnachten und Ostern aufgelegt. Als Form wurde hier die Sonne mit ihrem Strahlenkranz in dem Kreuz gewählt.

Violett als Mischfarbe von Blau und Rot verbindet das Irdische und Kreatürliche (rot des Blutes) mit dem Himmlischen und Geistigen (blau). Sie ist die Farbe der Buße wird in der Passions- und Adventszeit sowie an anderen Bußtagen aufge- legt. Die Form nimmt das Symbol der Dornenkrone auf, die leuchtende Mitte läßt das Licht von Weih- nachten bzw. des Oster- morgens durchscheinen.

Antependium violett
Antependium grün

Grün ist die Farbe der Erde und der Fruchtbarkeit. Das grüne Antependium hängt in der übrigen Zeit des Kirchenjahres. Ähre, auf die Erde fallende Weizenkörner und Trauben erinnern an die Gaben des Lebens und an die Elemente des Abendmahls Brot und Wein.

Das rote Antependium wird an allen Sonn- und Fest- tagen aufgelegt, die die Kirche betreffen, also an Pfingsten, Reformationstag, Kirchweihe, Konfirmation usw. Die Farbe rot stellt des Feuer des Heiligen Geistes dar, der die Kirche bewegt, sie erinnert an das Blut der Glaubenszeugen und ist die Farbe der Liebe.

Antependium grün
Antependium grün

Das schwarze Antepen- dium wird als Trauerbehang nur an Karfreitag und am Totensonntag aufgehängt

Letzte Änderung: 16.11.09