Kirchentag diskutiert Klimaschutzgesetz

Natürlich Klimaschutz

Klimaschutz liegt in der DNA der Kirche, schließlich verpflichten wir uns schon lange auf die Ziele Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Bereits seit vier Jahrzehnten ist der Umweltschutz ein Kernthema unserer Kirche. Sie gehörte zu den ersten Landeskirchen, die einen Umweltbeauftragten beriefen und hat sich schon vor Jahren auf ein ökofaires Beschaffungswesen verständigt.

Auf dem Mai-Kirchentag soll der Startschuss für die Erarbeitung eines Klimaschutzgesetzes fallen. Die Bremische Evangelische Kirche (BEK) bekennt sich zu ihrer Verantwortung für die Bewahrung der Schöpfung und die global gerechte Verteilung von Ressourcen.

Deshalb sollen klare Klimaschutzziele definiert und die jetzt schon zahlreichen kirchlichen Aktivitäten zum Klimaschutz fortan gebündelt und weiter ausgebaut werden.

Die zukünftigen Aufgaben sehen nach Einschätzung der BEK-Klimaschutzmanagerin Susanne Fleischmann wie folgt aus:

  • Interne Information und Fortbildung zur Vermeidung von Treibhausgasen
  • Initiierung, Begleitung und Durchführung Treibhausgas mindernder Maßnahmen, Beratung zu Finanzierungsmöglichkeiten
  • Vernetzung mit Fachleuten und Ansprechpartnern vor Ort für gemeinsame Projekte
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Energie- und Treibhausgasbilanzen

Der Bremischen Evangelischen Kirche geht es darum, den Blick über den eigenen Tellerrand zu weiten. Der Kirchentag wird hierzu auch eine Erklärung verabschieden, in der es heißt: "Klimaschutz ist ein Gebot globaler Gerechtigkeit und Solidarität. Die Bremische Evangelische Kirche wird sich mit allen Kräften dafür einsetzen, den Klimawandel zu begrenzen. Sie tut dies aus Verantwortung gegenüber allen, die besonders unter dem Klimawandel leiden, obwohl sie am wenigsten dazu beitragen, und auch aus Verantwortung gegenüber künftigen Generationen."

Sofern der Kirchentag zustimmt, wird eine Arbeitsgruppe bis zum November 2022 einen Entwurf für ein Klimaschutzgesetz erarbeiten.

Kontakt

Susanne Fleischmann

Klimaschutzmanagement

0421 5597334
0160 93345839
klimaschutz@kirche-bremen.de