Donnerstag, 01. September 2022

Ein Dutzend Chöre und Solisten lassen es krachen - 3. Bremer Gospel-Festival am 3. und 4. September

Am Samstag, den 3. und Sonntag, den 4. September findet das 3. Bremer Gospel-Festival statt. Zweimal musste das Festival aufgrund der Corona-Pandemie leider ausfallen. Nun freuen wir uns auf Konzerte der Extraklasse am Samstagabend open air auf dem Marktplatz und am Sonntag in der Stadtkirche Unser Lieben Frauen.

Auf Initiative des Bürgerschaftsabgeordneten und aktiven Musikers Elombo Bolayela treffen sich beim 3. Bremer Gospel-Festival zahlreiche Chöre und Solisten aus Bremen und umzu, die Gospel, Jazz, Shantys und Pop im Repertoire haben, zu einem Gospelfeuerwerk der Extraklasse.

Gospelbegeisterte starten am Samstag, den 3. September, von 13 bis 15 Uhr mit einem offenen Gospel-Workshopim Wallsaal der Stadtbibliothek Bremen am Wall. Pop-Kantor Falko übt neue Songs und Rhythmen ein. Alle sind willkommen! Der Eintritt ist frei!

Am Samstag, den 3. September ab 18 Uhr bringen dann zwölf Formationen auf einer Open Air-Bühne den Marktplatz zum Kochen. Durch den Abend führt die Leiterin der Delme Shanty Singers Brigitte Kropp. Ehrengast ist Bremens Bürgermeister a.D. Henning Scherf.

Am Sonntag, den 4. September gibt es ab 18 Uhr ein Abschlusskonzert mit den Chören in der Kirche Unser Lieben Frauen. Das temporeiche Gospel-Programm moderiert Angela Bolayela. Ehrengast ist Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte.

Zu allen Konzerten heißt es: Eintritt frei! Die beteiligten Chöre singen aus Freude an ihrem vielfältigen Programm und erhalten kein Honorar. Das Repertoire reicht von New York Gospel über Blues, Spirituals bis zum modernem Gospel, Jazz und zur Weltmusik. Aber auch Shantys stehen auf dem Programm, die musikalisch eine enge Verbindung zur Gospelmusik haben. Der Arbeitsgesang der Matrosen auf den damaligen Sklavenschiffen war das Vorbild für die Rhythmen der Gospels, mit denen die schwarzen Sklaven ihre meist biblischen Texte vertonten und bei der Feldarbeit sangen.

Das Publikum darf sich auch auf bekannte und beliebte Titel freuen, darunter „Kumbaya, my Lord“, der „Bananaboat-Song“ oder „Rock my Soul“. Mitswingen und mitsingen sind auf jeden Fall erwünscht.