29. August 2021

Gelungene Mischung – Rückblick Familienfreizeit auf Langeoog

Gelungene Mischung – Rückblick Familienfreizeit auf Langeoog

Vom 5.–18. August 2021 fand in diesem Jahr wieder die Langeoog-Familienfreizeit der Auferstehungsgemeinde statt. Für uns als 4-köpfige Familie war es die erste Teilnahme. Von Familie Blüthgen hatten wir jedoch schon Jahre zuvor immer wieder gehört, wie schön und erholsam die Freizeit sei, so dass wir nun nicht mehr ganz unwissend waren, aber dennoch voller Neugier, wie sich der Urlaub in der Gemeinschaft für uns gestalten würde.

Los ging es dann vormittags am 5. August mit dem Reisebus und der gesamten Reisegruppe zum Hafen nach Bensersiel. Von dort aus dann mit der Fähre und anschließender Inselbahn sowie kurzem Fußmarsch bis Haus Meedland. Die erfahrene Reisegruppe kümmerte sich um das Gepäck und informierte uns stets, wo es als nächstes lang ging. Schnell merkten wir, dass in der Gruppe gut aufeinander geachtet wurde, was sich im Laufe der Freizeit immer wieder bestätigen sollte.

Auch bei 27 TeilnehmerInnen wurden immer alle Meinungen und Vorschläge mit einbezogen. In den Morgenrunden vor dem Frühstück wurden Ideen für Ausflüge und Aktivitäten am Tag geäußert, denen man sich ganz ungezwungen anschließen konnte. Einmal am Tag machte sich meist eine Gruppe zum Strand auf, auch bei stürmischem Wetter und hohem Wellengang trauten sich viele von uns ins Wasser. Außerdem gab es auch einige etwas weiter im Voraus geplante Unternehmungen, an denen der Großteil der Gruppe teilnahm: Am Bernsteinstrand hatten die Kinder viel Spaß im Schlick, ebenso bei der Wattwanderung, bei der sich die meisten Kinder bis über die Knie tief ins Watt wagten. Ein besonderes Highlight, aber auch eine große Herausforderung aufgrund des starken Windes war eine längere Radtour über den Deich und Hafen bis zu einem Wäldchen. Hier entdeckten wir einen Abenteuerspielplatz mit umgestürzten Bäumen, die sich ideal zum Klettern eigneten.

Besonders schön zu sehen war für uns, wie gut unsere große Tochter sich in die Gruppe der Kinder und Jugendlichen integriert hat. Von Stadtbummeln, Trampolinspringen und Schwimmbadbesuchen über Spielen auf der Wiese oder Basteln im Gemeinschaftsraum bis zum Bedienen am Buffet und Essen am Kindertisch hat sie sich sehr selbstständig bewegt. Auch für unseren Kleinen hatten wir viele helfende Hände, so dass wir Eltern uns mal zurücklehnen und entspannen konnten. Nicht zuletzt auch, weil wir uns dank der guten Versorgung durch Haus Meedland nicht ums Essen kümmern mussten. Die gemütlichen Abendrunden mit Liedern und Geschichten sowie die geselligen Runden am Abend auf der Terrasse (während drinnen die Werwölfe ihr Unding trieben) haben die Tage schön für uns ausklingen lassen.

Die gemeinsame Zeit mit den Familien, die Liederabende und Rituale, aber auch die Freiheiten für Groß und Klein machen die Familienfreizeit zu etwas sehr Besonderem. Die Kinder waren traurig wieder abzureisen und wir planen mit einer Wiederkehr in zwei Jahren.

Pavel, Carlotta, Elisabeth und Johannes