Veranstaltungen

Kultur

Ausstellung

Fotoausstellung „Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung hat viele Gesichter“.

Di, 06.09.2022 – Sa, 01.10.2022 | 11:00 - 17:00 Uhr

Ort der Veranstaltung: Kapitel 8 - Evangelisches Informationszentrum | Domsheide 8, 28195 Bremen

Veranstaltungs-ID: 12006

Kapitel 8 und die Beratungsstelle für Betroffene von Menschenhandel und Zwangsprostitution (BBMeZ) laden Sie herzlich ein zur Ausstellung im Kapitel  8, Domsheide 8 in Bremen. Freuen Sie sich auf Fotografien von Frauen, die trotz ihres schweren Schicksals ihre Zukunft selbst gestalten und ihre Träume leben wollen.
Mit der Ausstellung feiert die Beratungsstelle für Betroffene von Menschenhandel und Zwangsprostitution (BBMeZ) der Inneren Mission ihr 20-jähriges Bestehen
Die Ausstellung kann bis zum 1. Oktober 2022 montags bis freitags von 11-17 Uhr und samstags von 11 - 14 Uhr im Kapitel 8 besichtigt werden.

Die Koordinierungs- und Beratungsstelle gegen Menschenhandel (Kobra) in Hannover hat diese Ausstellung beauftragt. Kobra unterstützt wie die Bremer BBMEZ "Frauen, die Opfer von Menschenhandel geworden sind. Ein Baustein der Beratung ist auch die Zukunft der Frauen und die Integration in Deutschland. Viele Frauen haben durch ihre Erlebnisse eher ein negatives Selbstbild. Daher kam die Idee, positive Aspekte zu suchen, mit denen sich die Frauen identifizieren können. Oft haben die Frauen Ideen, was sie mal werden wollen. Wie diese Zukunftspläne aussehen verdeutlicht das Plakat-Projekt basierend auf zwölf Fotocollagen.

Zunächst wurden zwölf Klientinnen fotografisch porträtiert und mit einem weiteren Bild, das den jeweiligen Berufswunsch der Frau symbolisiert, anonymisiert. Dabei hat jede Frau für sich entschieden, wieweit die Anonymisierung sein soll. Dies soll ein Baustein sein auf dem Weg zur Integration in Ausbildung und in die Berufswelt. Wir wollen den Frauen eine Stimme geben, die sich von der des „Opfers“ unterscheidet. Dabei soll nicht die Biografie der Frauen und ihre Erfahrung als Betroffene des Menschenhandels Thema sein, sondern eine Vision ihres künftigen Lebensweges.

Ein willkommener „Nebeneffekt“ war schon das Fotoshooting, das dem Selbstwertgefühl der Porträtierten einen kräftigen Schub vermittelte. Die vorangegangene, angeleitete Reflektion über eine Vision ihres künftigen Berufswunsches war ebenso Teil des Projekts. Die Visualisierung der Berufswünsche wie Schneiderin, Erzieherin, Betreiberin einer eigenen Patisserie oder Köchin soll zugleich alle Teilnehmerinnen des Projekts in der zielorientierten Annäherung an ihre Wunschberufe bestärken.

 

Die Fotografin Chantal Seitz hat das Konzept mitentwickelt und war verantwortlich für die fotografische Umsetzung sowie Layout und Gestaltung der Poster.

 

Chantal Seitz (*1993) hat Fotojournalismus und Dokumentarfotografie in Hannover studiert. Mittlerweile lebt sie in Berlin und arbeitet als Fotografin und Fotoredakteurin u.a für DIE ZEIT, ZEITmagazin, Studio Andreas Wellnitz, DAS MAGAZIN. www.chantalseitz.de"

Wir freuen uns auf Sie!
Die Teams des Kapitel 8 und der Beratungsstelle für Betroffene von Menschenhandel und Zwangsprostitution (BBMeZ)

„Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung hat viele Gesichter“ Ausstellung im Kapitel 8

Veranstaltungsort

Google Map laden

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie, dass die Anwendung Google Maps beim Aktivieren von Inhalten Cookies auf Ihrem Gerät setzt, z.B. zwecks Reichweitenmessung und profilbasierter Werbung. Näheres s. Datenschutzerklärung

Kapitel 8 - Evangelisches Informationszentrum

Domsheide 8
28195 Bremen

www.kapitel8.de

Mitwirkende

Beratungsstelle für Betroffene von Menschenhandel und Zwangsprostitution (BBMeZ) Team BBMeZ Team BBMeZ Tel.: 0421 98 96 62-40 Fax: 0421 98 96 62-97 bbmez@​​inneremission-bremen.de

Veranstalter

Kapitel 8 - Evangelisches Informationszentrum

Domsheide 8
28195 Bremen

www.kapitel8.de