Kirchenmusik an St. Ansgarii Bremen

Als ehemalige Altstadtkirche steht St. Ansgarii musikalisch in einer langen Tradition und prägt das Musikbild der Stadt Bremen. Insbesondere die Konzerte der Kantorei mit großem Orchester und Solisten strahlen bis heute in die gesamte Bremer Landschaft.
Aber nicht nur in der Kantorei wird Musik gemacht!
Etwa 200 Menschen kommen zum Musizieren wöchentlich in die St. Ansgarii-Gemeinde: Ob im Kinderchor, der Jugendkantorei, im Gemeindechor, im Posaunenchor, in der Kantorei oder an der Orgel - überall singt und klingt es!

Kantor an St. Ansgarii

Kai Niko Henke erhielt seine kirchenmusikalische Ausbildung in seiner Geburtsstadt Northeim/Niedersachsen
bei Kantor Hans Joachim Braun, sowie bei Kantor Arwed Henking in Göttingen.
Das Studium der Kirchenmusik an der Hochschule für Künste Bremen
(Chorleitung: Prof. Friederike Woebcken; Orgel: KMD Tillmann Benfer, Prof. Klaus Eichhorn,
Prof. Hans-Ola Ericsson, Christoph Grohmann, Eckart Kuper, Prof. Wolfgang Mielke, Prof. Harald Vogel)
schloss er mit dem Diplom „Kirchenmusiker-A“ im April 2006 ab.

In den Jahren 2000 bis 2005 war Kai Niko Henke Chorleiter in Bremen-Grambke und musikalischer Assistent
im Knabenchor der Bremer Unser-Lieben-Frauen-Gemeinde.

Im Oktober 2003 kam Kai Niko Henke an die St. Ansgarii-Gemeinde Bremen, wo er das Kantorat zunächst in Krankheitsvertretung übernahm.
Eineinhalbjahre lang führte er die Kantoratsangelegenheiten als Vakanzüberbrückung, bevor er für zwei Jahre (Juni 2005 bis Juni 2007)
als Intermins-Kantor mit einem Stellenumfang von 50% an St. Ansgarii berufen wurde.
Die Übernahme der Kirchenmusik-A-Stelle in Vollzeit erfolgte im Juli 2007.

In den Jahren 2009 bis 2015 leitete Henke den Kammerchor pro musica bremen.

Von 2015 bis 2018 absolviert Kai Niko Henke ein Masterstudium an der Hochschule
für Künste in Bremen im Bereich Alte Musik / Basso Continuo. Wesentliche
Impulse für die Aufführungspraxis Alter Musik erhielt er durch Prof. Dr. Manfred
Cordes, Prof. Klaus Eichhorn, Prof. Detlef Bratschke u.a.

Konzertreisen führten ihn nach Dänemark, Frankreich, Norwegen und Polen.

Kantorei St. Ansgarii

Gegründet wurde die Kantorei St. Ansgarii am 11. Januar 1957 in der neu gebauten St. Ansgarii-Kirche an der Schwachhauser Heerstraße durch den von 1957 bis 1986 dort wirkenden Kantor und Organisten Prof. Gebhard Kaiser. Mit seiner Pensionierung im Oktober 1986 wurde Prof. Wolfgang Mielke sein Nachfolger, der im Oktober 2003 erkrankte und drei Monate später verstarb. Die Krankheitsvertretung, sowie die darauffolgende Vakanz- und Interimszeit überbrückte Kai Niko Henke, ein Student Wolfgang Mielkes, der im Juli 2007 zum hauptamtlichen Kantor an St. Ansgarii gewählt wurde.
Die Kantorei St. Ansgarii zählt mit ihren über 100 Sängerinnen und Sängern zu den größten und leistungsstärksten Chören in Bremen. Ihr Repertoire reicht von spätbarocker bis zeitgenössischer Musik (darunter auch die deutsche Uraufführung des Requiems von Joonas Kokkonen).
Etwa zwei bis drei große Konzerte mit Orchester und Solisten führt die Kantorei jedes Jahr auf; hinzu treten kleinere Konzerte mit a cappella Literatur sowie regelmäßiges Singen im Gottesdienst der St. Ansgarii-Gemeinde.
Die Kantorei konzertierte innerhalb Deutschlands und unternahm darüber hinaus Konzertreisen nach Finnland, Frankreich, die Niederlande, Norwegen, Polen und Schweden.

Probentermine
Die Kantorei probt donnerstags, in der Zeit von 19.45 - 22.00 Uhr im Chorsaal
unter der Leitung von Kantor Kai Niko Henke.
In Abständen treten Stimmproben, Stimmbildung sowie Probenwochenenden hinzu.

Gemeindechor St. Ansgarii

Der Gemeindechor St. Ansgarii wurde im August 2008 von Kantor Henke ins Leben gerufen.
Der Chor besteht hauptsächlich aus Seniorinnen und Senioren, die oftmals ihre musikalischen Wurzeln in der Kantorei St. Ansgarii haben.
Seit der Gründung ist der Chor von zunächst etwa 20 auf mittlerweile 60 Sängerinnen und Sänger angewachsen und tritt mehrfach im Jahr in Gottesdiensten und Gemeinde-veranstaltungen, wie Sommerfeste, Weihnachtsliedersingen u.a. auf.  
Darüber hinaus singt der Gemeindechor jedes Jahr in der Adventszeit auf verschiedenen Stationen im St. Joseph-Stift. Auch in verschiedenen Einrichtungen, wie im Bremer Treff und Seniorenresidenzen hat der Gemeindechor musikalische Darbietungen unterbreitet.

Der Gemeindechor probt dienstags, in der Zeit von 18.00 bis 19.30 Uhr im Chorsaal
unter der Leitung von Kantor Kai Niko Henke

VOKALENSEMBLE CAPELLA ANSGARII

Das Ensemble capella ansgarii wurde durch Kantor Kai Niko Henke für die spezialisierte Wiedergabe der Musik zwischen 1600 und 1750 im Jahr 2013 ins Leben gerufen.
In der Stammformation singen vier professionelle Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Kantor Henke am Orgel-Continuo. Den jeweiligen Anforderungen des Programms entsprechend wird das Ensemble um weitere Sänger und Instrumentalisten ergänzt.
Die capella ansgarii hat seit dem ersten Konzert im Februar 2014 etwa acht bis zehn Auftritte (Konzerte und Gottesdienste) pro Jahr. Auch kleinere Konzertreisen ins Bremer Umland (u.a. Verden, Worpswede) und Auslandsreisen (Venedig) stehen immer wieder auf der Agenda.

Weitere Informationen unter: www.capellaansgarii.de

Kinderchor und Jugendkantorei

Singen im Chor macht Spaß! Neue Lieder kennen lernen, bekannte „Ohrwürmer“ singen, die eigene Stimme entwickeln und zum Chorklang beitragen, Aufführungen - auch szenische mit Kostüm und Kulisse - vorbereiten und sich am Applaus der Zuhörer erfreuen. Kinder und Jugendliche gewinnen an Selbstvertrauen und musikalischem Wissen und erleben Zusammengehörigkeitsgefühl im Chor.
Seit Januar 2020 sind alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 5-20 Jahren herzlich dazu eingeladen unter der Leitung von Sabrina Reidt mit anderen zusammen zu singen, neue Freunde zu finden und viel Freude bei Auftritten zu haben.

Die Kinder und Jugendlichen proben mittwochs zwischen 15.15 Uhr und 18.30 Uhr im Chorsaal. Die Neuanmeldung eines Kindes ist nach Rücksprache jederzeit möglich: Sabrina Reidt, Mobil: 0176 30 78 55 41 | Mail: sabrina.reidt[at]kirche-bremen.de
Selbstverständlich können die Kinder erst einmal zum Schnuppern vorbeikommen, bevor sie sich dann für die regelmäßige Teilnahme entscheiden.

Posaunenchor St. Ansgarii

Der Posaunenchor wurde 1950/1951 von Herbert Drewes gegründet und erlebte durch ein halbes Jahrhundert die unterschiedlichsten Strukturen. Seit 2002 leitet Martin Howie den Posaunenchor und erarbeitet insbesondere Repertoire aus dem Jazz-, Swing- und Gospelbereich.
Der Posaunenchor erfreut mit seinen Aufführungen die Zuhörer in Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen.
Wer mitspielen will oder "schnuppern" möchte, ist herzlich willkommen. Im Chor sind alle Altersgruppen vertreten - als Anfänger, Fortgeschrittene, Wiedereinsteiger, und - von Männer- oder Frauenüberschuss kann nicht die Rede sein.

Der Posaunenchor probt mittwochs, in der Zeit von 19.00 bis 20.15 Uhr im Chorsaal
unter der Leitung von Martin Howie. Telefon 0421 – 50 56 46 | Mail: mhowie[at]freenet.de

Für weitere Auskünfte zur Kirchenmusik wenden Sie sich gerne an:

Kantor Kai Niko Henke

Telefon: 0421 – 34 34 35 | Mobil: 0173 – 580 47 47 | Mail: henke[at]gmx.com