29. November 2023

Maria begegnen

Maria begegnen

Schon am Neujahrstag wird sie uns begegnen und unsere Gemeinde durch das Jahr begleiten: Maria.

Eigentlich tut sie das schon immer, denn von der Empore strahlt ihr Blau in unsere Kirche hinein – durch die wunderschöne Rosette, die der Künstler Alfred Manessier zu dem Bibelvers gestaltet hat: „Und Maria behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen“. Auch mit dem Namen „Unser Lieben Frauen“ ist Maria gemeint, sie ist die Namensgeberin unserer Kirche, so wie aller Liebfrauenkirchen.

Unsere Gemeinde ist 2024 seit 500 Jahren evangelisch. Das ist ein wunderbarer Anlass, diese Maria näher kennenzulernen. Denn die Mutter Jesu ist viel mehr als die aus der Kunst- und Religionsgeschichte vertraute heilige Maria. Sie ist auch junge Frau und streitbare Prophetin.

Wir laden die Gemeinde und alle Interessierten ein, sich gemeinsam auf den Weg zu machen und Maria neu zu entdecken – und zwar unter dem besonderen Blickwinkel einer Maria für die Rats- und Marktkirche Unser Lieben Frauen zu Bremen. Die Bremer Bildhauerin Annegret Kon wird uns auf diesem Weg begleiten und unsere Gedanken in eine Form bringen, so dass am Ende dieses Weges eine Maria entsteht, die auch sichtbar in unserer Kirche einen Platz finden kann. Und wer weiß: Was zunächst als temporäres Projekt entsteht, kann vielleicht auch länger einen Platz in der Kirche finden, zur Freude der vielen Menschen, die in unsere Kirche kommen und fragen: „Wo finden wir denn hier eine Maria“...

Und so geht’s los:

Ein Samenkorn für das Jahr, Gottesdienst am 1. Januar 2024, dem Neujahrstag, um 18 Uhr
mit Annegret Maria Kon (Skulptur und Zeichnungen), Isabelle Raphaelis (Flöte) und Lola Atkinson (Harfe), Pastor Stephan Kreutz

Workshop im Marcks-Haus, Freitag 12. Januar (18 bis 21 Uhr) und Samstag 13. Januar (10 bis 16 Uhr)
„Ich sehe dich in tausend Bildern, Maria, lieblich ausgedrückt. Doch keins von allen kann dich schildern wie meine Seele dich erblickt.“ (Novalis)

Meine ganz persönliche Marienfigur in Ton modellieren und farbig fassen. Wir entwickeln Formideen, verwerfen sie und erfinden neue und lassen uns von dem Bildhauer Gerhard Marcks zu ganz eigenen Ansätzen inspirieren.

Leitung: Annegret Maria Kon
Maximal 10 Personen, Kosten pro Person: 85,- € inklusive Material, Ort: Museumsatelier des Gerhard-Marcks-Hauses
Anmeldung: im Gemeindebüro

Maria in der Bibel, Dienstag, 16. Januar, um 19:30 Uhr im Marienzimmer der Kirche.
Wir gucken, was über Maria in der Bibel zu lesen ist. Dabei geht es u.a. um die Frage der Jungfrauengeburt und das Muttersein in schwierigen Zeiten. Bringen Sie gerne die eigene Bibel mit. Leitung: Pastorin Gesche Gröttrup

Maria in der Literatur, Dienstag, 30. Januar, um 19:30 Uhr im Marienzimmer der Kirche.
Wir hören und lesen Gedichte und kurze Texte aus alter und neuer Zeit, die Maria zum Thema haben. Dazwischen lauschen wir Gitarrenmusik, gespielt von Markus Schmidt-Gröttrup, und nippen an unserem Wasser- oder Weinglas. Bringen Sie gerne Texte mit, die Sie vortragen möchten. Leitung: Pastorin Gesche Gröttrup

Vorausschau: Atelierbesuch, Sonntag 7. April
10:30 Uhr Gottesdienst in der Stadtkirche, anschließend kleine Stärkung mit Kaffee, Spaziergang ins Atelier von Annegret Maria Kon in der Neustadt,Einblick in den Entstehungsprozess einer Marienfigur.