Bildung & Kultur

Von Abraham bis Zion unterwegs

Aus Osterholz und Sebaldsbrück zu den Dünengemeinden in Hastedt

Mo, 02.10.2023 | 11:00 - 15:30 Uhr

Einzelveranstaltung

Ort der Veranstaltung: Sebaldsbrücker Heerstr. 52, 28309 Bremen

Veranstaltungs-ID: 11183 | Veranstaltungs-Nr.: 222126

Vom Osterholz, dem dichten Eichenwald des 12 Jahrhunderts ist schon lange nicht mehr viel übriggeblieben. Je mehr Menschen in die Region rund um die heutige Melanchthon-Gemeine und die spätere Gemeinde Sebaldsbrück zogen, um so schwieriger wurde es für die „Muttergemeinde“ in Oberneuland den aufstrebenden Stadtteilen und ihren Menschen gerecht zu werden. Ähnliches erlebten die Christ:innen in Hastedt, die noch bis ins 19. Jahrhundert hinein zur St. Remberti-Gemeinde gehörten. Später (1958/59) gingen der östliche und der westliche Teil der Hastedter Kirchengemeinde dann je eigene Wege, symbolisch sichtbar an den zwei Hastedter Kirchen: der Alt-Hastedter Kirche an der Bennigsenstraße und der Auferstehungskirche an der Drakenburger Straße. Mittlerweile münden die Wege der Gemeinden - nach und nach - wieder in einen gemeinsamen Pfad. Die Menschen, die Stadtteile und die Gemeinden vor Ort unterliegen dem Wandel der Zeit. Herausforderungen kommen neu hinzu und Üblichkeiten treten in den Hintergrund. Der gut 7 Kilometer lange Spaziergang von Gemeinde zu Gemeinde berührt auch andere, wesentliche Aspekte der Stadtteile, wie das Krankenhaus Bremen-Ost, das jüdische Erbe in Hastedt und die heutige Kolumbariumskirche St. Elisabeth.

Start- und Zielpunkt sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

 

"Die Stadt ist der Ort der Vielfalt. Gleiche Menschen bringen keine Stadt zustande!"

- schreibt Aristoteles in seiner "Politik". Stadt und Kirche sind "bunt" in Bremen! Und so wie die Kirchen das Stadtbild und das gesellschaftliche Leben mit prägen, so prägen auch die Stadtviertel, die Menschen, die bremische Geschichte das Leben und "Gesicht" der Gemeinden. Dieser Gedanke prägt die Seminarreihe "Von Abraham bis Zion unterwegs".

Weitere Wegstrecken werden folgen; gerne greifen wir mit dieser Reihe den Titel einer Buchveröffentlichung auf, die Claus Heitmann zu verdanken ist.

Weitere Informationen

Anmeldung erwünscht; spontane Teilnahme nach dem Gottesdienst ist möglich. Inkl. Rückfahrt im Bus zum Startpunkt.

Veranstaltungsort

Google Map laden

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie, dass die Anwendung Google Maps beim Aktivieren von Inhalten Cookies auf Ihrem Gerät setzt, z.B. zwecks Reichweitenmessung und profilbasierter Werbung. Näheres s. Datenschutzerklärung

Sebaldsbrücker Heerstr. 52
28309 Bremen

Mitwirkende

Dieter Niermann, u.a.

Veranstalter

Evangelisches Bildungswerk Bremen

Hollerallee 75, Forum Kirche
28209 Bremen

www.bildungswerk.kirche-bremen.de