Diskussion & Dialog

Friedensratschlag

So, 08.05.2022 | 15:00 - 19:00 Uhr

Ort der Veranstaltung: Vereinigte Ev. Gemeinde Bremen-Neustadt - Gemeindezentrum St. Pauli, Gemeindesaal | Große Krankenstr. 11, 28199 Bremen

Veranstaltungs-ID: 10131

Am 8. Mai 2022 jährt sich zum 77. Mal das Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa. Dieser Tag war der Ausgangspunkt für die Herausbildung einer neuen Sicherheitsarchitektur in Europa. Was heißt das Heute? Darüber wollen wir mit den eingeladenen Referent*innen diskutieren. 

Mit dabei sind Wiltrud Rösch-Metzler (Pax Christi), Peer Teschendorf (Friedrich-Ebert-Stiftung Moskau), Prof. Johannes Varwick (Professor für Internationale Beziehungen und europäische Politik, Universität Halle).

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten an franz.hartmann@posteo.de 

Programm

15:00 Uhr Grußwort: Reinhold Wetjen (SPD Bremen)
Anschließend // Vortrag:
Perspektiven und Eckpunkte einer modernen Friedenspolitik Wiltrud Rösch-Metzler (Pax Christi)
16:30 Uhr // Talk-Runde
Entspannungspolitik und Aufbau einer stabilen Friedens- und Sicherheitsarchitektur in Europa
Wiltrud Rösch-Metzler (Pax Christi)
Peer Teschendorf (FES-Büro Moskau)
Prof. Johannes Varwick (Universität Halle)

Der ausführlichen Aufruf  steht unten als Dowload zur Verfügung. Weitere Unterzeichner des Aufrufs: DGB Bremen, Bremen Friedensforum, SPD Bremen, Joachim Schuster (Mitglied des Europäischen Parlaments)

Downloads

Veranstaltungsort

Google Map laden

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie, dass die Anwendung Google Maps beim Aktivieren von Inhalten Cookies auf Ihrem Gerät setzt, z.B. zwecks Reichweitenmessung und profilbasierter Werbung. Näheres s. Datenschutzerklärung

Vereinigte Ev. Gemeinde Bremen-Neustadt - Gemeindezentrum St. Pauli

Gemeindesaal

friedensbeauftragung@kirche-bremen.de

Große Krankenstr. 11
28199 Bremen

Mitwirkende

Weitere Unterzeichner des Aufrufs: DGB Bremen, Bremen Friedensforum, SPD Bremen, Joachim Schuster (Mitglied des Europäischen Parlaments)

Veranstalter

Friedensbeauftragter der BEK

Franziuseck 2-4
28199 Bremen