Bildung & Kultur

Handauflegen - behutsame Berührung in der Begleitung sterbender Menschen

Einführung in Theorie und Praxis für hospizlich-palliativ Engagierte

Sa, 08.10.2022 | 10:00 - 18:15 Uhr

Tagesseminar

Ort der Veranstaltung: Menkestr. 15, 28755 Bremen

Veranstaltungs-ID: 6988 | Veranstaltungs-Nr.: 222777

Das Handauflegen ist ein Ausdruck menschlicher Zuwendung, das in vielen Kulturen und Religionen beheimatet ist. Es bringt uns mit dem in Berührung, was in uns heil und unverbrüchlich ist. Die "Open Hands Schule" lehrt eine Form des Handauflegens auf Basis klar definierter Ethik für die private, ehrenamtliche und berufliche Anwendung. Im Seminar ist Gelegenheit, zunächst einmal Erfahrungen mit dieser Art des Handauflegens bei Personen zu sammeln, die noch klare verbale Rückmeldungen geben können. Dabei werden verschiedene Berührungsformen geübt sowie Intuition für Nähe und Distanz, Klarheit der eigenen Haltung sowie stille Präsenz entwickelt.

 

Der Einführungstag ist eine erste Begegnung mit Theorie und Praxis des Palliativen Handauflegens. Anne Höfler hat eine 8-teilige Fortbildung zum Palliativen Handauflegen entwickelt, die bundesweit in unterschiedlichen Einrichtungen unterrichtet wird. Lydia Debusmann ist mit der hospizlichen Arbeit eng verbunden und von Anne Höfler autorisiert, die Fortbildung "Palliatives Handauflegen" zu leiten. Alle, die gerne tiefer ins Thema einsteigen möchten, können sich hier über Inhalte und Termine informieren: www.handauflegen-als-weg.de/index.php

#KircheDerStille

Preise/Teilnahmegebühr/Kostenbeitrag

regulärer Preis: 40,00 €

ermäßigter Preis: 24,00 €

Weitere Informationen

Anmeldeschluss: 22.09.2022

Veranstaltungsort

Menkestr. 15
28755 Bremen

Mitwirkende

Lydia Debusmann

Veranstalter

Evangelisches Bildungswerk Bremen

Hollerallee 75, Forum Kirche
28209 Bremen

www.bildungswerk.kirche-bremen.de