Bildung / Kultur

Es geht auch ohne Grauzone: Material aus dem Internet verwenden

Open Educational Resources (OER) für Einsteiger*innen

Do, 25.03.2021 | 09:00 - 13:00 Uhr

Halbtagesseminar

Ort der Veranstaltung: Online-Angebot Zoom-Link wird vorab zugesandt

Veranstaltungs-Nr.: 211852

Wer kennt das nicht – hier ein Bild, da ein Film kopiert und schon ist der Kurs ein bisschen bunter. Aber eigentlich ist die Verwendung von fremden Materialien aus dem Internet doch streng reglementiert und fast alles irgendwie verboten. Oder? Mit Open Educational Resources (OER) gibt es Möglichkeiten, fremdes Material rechtssicher zu verwenden. OER sind Lehr-Lernmaterialien unter einer freien Lizenz. Anders als traditionell urheberrechtlich geschütztes Material ermöglichen sie nicht nur den offenen Zugang, sondern auch die Weiterverarbeitung und Weiterverbreitung. Die UNESCO schreibt OER „ein gewaltiges Potential zur Verbesserung der Qualität und Effektivität von Bildung“ zu. Warum das so ist und was bei der Verwendung von OER zu beachten ist, erkunden wir ganz praktisch in diesem Workshop.

Im Workshop werden die Grundlagen des Urheberrechts für Lehrende erläutert und folgende Fragen geklärt:

1. Was bedeutet „OER – Open Educational Resources“, und was hat das mit dem Urheberrecht und Creative Commons Lizenzen zu tun?

2. Wo und wie finde ich OER?

3. Was muss ich beachten, wenn ich OER in meinen Veranstaltungen einsetze?

Veranstaltungsort

Online-Angebot Zoom-Link wird vorab zugesandt

Mitwirkende

Sonja Borski

Veranstalter

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Hollerallee 75, Forum Kirche
28209 Bremen

www.kirche-bremen.de/kda