Vortrag | Reformationstag

Reformation und Armenfürsorge. Bettel- und Armenordnungen in Bremen und Norddeutschland im 16. und 17. Jahrhundert

Mi, 23.11.2022 | 18:00 - 19:00 Uhr

Ort der Veranstaltung: Haus der Wissenschaft | Sandstraße 4/5, 28195 Bremen

Veranstaltungs-ID: 12066

Ivette Nuckel, Bremen, referiert zum Thema Reformation und Armenfürsorge.
In den Hansestädten des Mittelalters und der frühen Neuzeit lebten auch Menschen, sich nicht selbst ernähren konnten und ausgegrenzt wurden. Zu diesen sozialen Randgruppen zählten auch körperlich oder geistig Beeinträchtigte, wobei die die Grenzen zwischen arm, krank und hilfsbedürftig fließend waren.

Im 16. und mehr noch  im 17. Jahrhundert fanden grundsätzliche Änderungen im Umgang mit Behinderten wie auch mit städtischen Randgruppen und Armen statt. Mit der Reformation wandelte sich die Versorgung der Armen von einer vorwiegend christlich motivierten Hilfe in eine kommunale Organisation und Vorsorge. Um 1600 setzte sich allerdings die Idee der Sozialdisziplinierung durch, mit der Arme in geschlossenen Anstalten kaserniert, damit kontrolliert und durch Arbeit als produktive Mitglieder der Gesellschaft genutzt werden sollten.

Zur Person: Yvette Nuckel studierte bis 2008 Germanistik und Geschichte an der Universität Bremen. Nach ihrer Tätigkeit als Wissenschaftliche Hilfskraft und Mitarbeiterin in der Mittelalterlichen Geschichte an der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr, Hamburg, arbeitet sie seit 2009 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bremen in der Forschungsgruppe: Homo Debilis. Soziale Einbindung und Lebensbewältigung beeinträchtigter Menschen in historischer Perspektive.

Teil 4 der Vortragsreihe "1522 - 2022 - 500 Jahre Reformation in Bremen" in Zusammenarbeit von: Historische Gesellschaft Bremen e.V., Stiftung Bremer Dom und Vereinigung für Bremische Kirchengeschichte.

Collage Bettler im Spaetmittelalter

Veranstaltungsort

Google Map laden

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie, dass die Anwendung Google Maps beim Aktivieren von Inhalten Cookies auf Ihrem Gerät setzt, z.B. zwecks Reichweitenmessung und profilbasierter Werbung. Näheres s. Datenschutzerklärung

Haus der Wissenschaft

Sandstraße 4/5
28195 Bremen

https://www.hausderwissenschaft.de/

Mitwirkende

Yvette Nuckel

Veranstalter

Vereinigung für Bremische Kirchengeschichte

Am Heiddamm 29
28355 Bremen