Bildung / Kultur

Urban Art

Kunst zwischen Kommunikation und Kommerz

05.05.2021 | 09:00 - 10:30 Uhr, 12.05.2021 | 09:00 - 10:30 Uhr

Onlinekurs

Ort der Veranstaltung: Online-Angebot Zoom-Link wird vorab zugesandt

Veranstaltungs-Nr.: 211643

Die Straßen der Welt als Galerie für Sticker, Poster, großflächige Wandgemälde, skulpturale Setzungen und Schablonengraffiti: Urban Art hinterlässt subtile, humorvolle, kritische und provokante Spuren und Zeichen in den Städten. Künstler*innen brechen mit kreativen Eingriffen in das Stadtbild eingeübte Sehgewohnheiten auf und treten mit ihren Aktionen in einen spannungsreichen Dialog mit der Öffentlichkeit.

Eines der wesentlichsten Kennzeichen der Urban Art ist ihre Vergänglichkeit, ihr plötzliches Auftauchen und Verschwinden. Wie verändern sich aber Rezeptionsbedingungen und Bedeutungen, wenn Werke von Urban-Art-Aktivist*innen vom Kunstmarkt und vom Ausstellungswesen aufgenommen werden?

Im Seminar wird anhand verschiedener Beispiele der Urban Art besprochen, inwieweit die Stadt als Inspirationsquelle und Experimentierfeld für unterschiedlichste Ausdrucksformen dienen kann.

Darüber hinaus wird die Entwicklung der Urban Art Szene seit Ende der 1960er Jahre und ihr Einzug ins Kunstfeld besprochen.

Preise/Teilnahmegebühr/Kostenbeitrag

regulärer Preis: 16,00 €

ermäßigter Preis: 12,00 €

Veranstaltungsort

Online-Angebot Zoom-Link wird vorab zugesandt

Mitwirkende

Meike Su

Veranstalter

Evangelisches Bildungswerk Bremen

Hollerallee 75, Forum Kirche
28209 Bremen

www.bildungswerk.kirche-bremen.de