Dienstag, 08. November 2022

Gefängnisseelsorger bitten zu Weihnachten um Geldspenden

Auch in diesem Jahr startet wieder die erfolgreiche Weihnachtsaktion für Inhaftierte in der Justizvollzugsanstalt Bremen-Oslebshausen.

Die Gefängnisseelsorger der Justizvollzugsanstalt (JVA) Bremen-Oslebshausen bitten erneut um Geldspenden für Weihnachtstüten – im Bewusstsein, dass viele Menschen derzeit außerordentliche finanzielle Belastungen tragen müssen. Wer bis Freitag, 2. Dezember, zehn Euro spendet, ermöglicht den Einkauf von Kaffee, Gebäck und Süßigkeiten für einen Inhaftierten.

Die Weihnachtstüten werden der evangelische Pastor Christian Fischer und sein katholischer Kollege Diakon Dr. Richard Goritzka den Inhaftierten überbringen. Die beiden Gefängnisseelsorger bitten um Überweisung

  • auf das Konto Bremische Evangelische Kirche, Nord/LB, IBAN: DE 62 2905 0000 1070 3330 08, Verwendungszweck 36700 / 17060. Wünsche nach einer Spendenbescheinigung sollten an finanzen[at]kirche-bremen.de gerichtet werden.
  • oder auf das Konto Katholischer Gemeindeverband Bremen, Gefängnisseelsorge, DKM Darlehnskasse Münster, IBAN: DE98 4006 0265 1216 6606 00, Verwendungszweck: „Weihnachtsaktion JVA“. Wer eine Spendenbescheinigung erhalten möchte, wird gebeten, seine Adresse im Verwendungszweck anzugeben.

Wer anonym einen Weihnachtsgruß als Beigabe für eine Tüte beisteuern möchte, sende eine Karte im Briefumschlag an die Gefängnisseelsorge der JVA Bremen-Oslebshausen in 28239 Bremen.

2021 konnten die Seelsorger mit Hilfe der Spenden jedem Inhaftierten – Männern, Frauen, Jugendlichen – eine Weihnachtstüte bringen. Dafür danken sie im Namen der Gefangenen. Wegen der Sicherheitsbestimmungen in der JVA können fertig gepackte Tüten nicht mehr angenommen werden. Eine zentrale Beschaffung in Absprache mit der Anstaltsleitung hat den Vorteil, dass nicht jede einzelne Tüte kontrolliert werden muss.

Kontakt

Christian Fischer

Pastor/Pastorin (evangelisch)

0421 36115326
christian.fischer@kirche-bremen.de