Freitag, 16. April 2021

"Engel haben Flügel - wir brauchen Segel" - #SupportVerandering

Die "Verandering", das Seminarschiff der Bremischen Evangelischen Kirche, benötigt ein neues Großsegel. Mit einer Crowdfundingaktion können alle Menschen nun bis zum 15. Mai dabei mithelfen. Es gibt verschiedene Dankeschöns und Unikate für Spender*innen - für ein Stück Seefahrt im Alltag.

"Loch an Loch und hält doch", sagt ein altes Sprichwort. Doch das Großsegel der "Verandering" ist nun endgültig in die Jahre gekommen und nicht mehr zu flicken. Seit 1996, also ein Vierteljahrhundert, tut es nun seinen Dienst am Mast des Traditionsseglers der Bremischen Evangelischen Kirche.

Deshalb startet die Crew der "Verandering" nun eine Crowdfundingaktion vom 16. April bis zum 15. Mai, um ein neues Großsegel anschaffen zu können.

Über die Plattform "Startnext" können alle interessierten Menschen bei der Aktion "Engel haben Flügel - wir brauchen Segel" spenden und dabei auch verschiedene Dankeschöns bekommen, die das "Verandering"-Team vorbereitet hat. Beispielsweise gibt es eine limitierte Anzahl von handgefertigten Taschen aus original gesegeltem Segeltuch.

https://www.startnext.com/grosssegel-verandering

Unter dem Hashtag #SupportVerandering wird es in den sozialen Medien Updates über die Aktion geben.

Da der Zweimast-Seeklipper aufgrund der Pandemie momentan nicht mit Gruppen auf Flüssen, Wattenmeer und in der Ostsee unterwegs sein kann, ist jetzt die beste Zeit das 1898 erbaute Schmuckstück wieder für kommende Fahrten und den Besuch der Kieler Woche herzurichten. Und wenn die "Verandering" nach Corona wieder in See sticht, dann können sich alle Bremer*innen einer Gruppenfahrt anschließen oder den Segler auch für einen eigenen Törn chartern.

Hintergrund:

Die "Verandering" ist ein 1898 gebauter Zweimast-Seeklipper und ein Plattbodenschiff mit einem flachen Rumpf. Bei Ebbe kann sie sich trocken fallen lassen und eine Pause einlegen bis das Wasser wiederkommt. Sie ist daher ein beliebter Lern- und Lebensort beim dem Entschleunigung und neue Perspektiven im Vordergrund stehen.

Die Bremische Evangelische Kirche hat das Schiff im Jahr 2001 für Gruppenfahren in den Dienst gestellt. 15.000 Gäste waren zusammen mit der Crew seither an Bord. Etwa 100 Aktive kümmern sich ehrenamtlich darum, die "Verandering" immer top in Schuss zu halten. Bei Tagesfahrten dürfen bis zu 40 Gäste an Bord sein. Heimathafen ist der Kutter- und Museumshaven Vegesack e.V.

Auf ihrer Webseite berichten die Aktiven der "Verandering" über ihre Arbeit.

 

Video Vorschaubild