Besuche, Nachbarschaftshilfe, Fairkaufhaus, Kleiderspenden...

gemeinsam & hilfsbereit

Besuche, Nachbarschaftshilfe, Fairkaufhaus, Kleiderspenden - Hausbesuche bei älteren Men-schen, für die der Weg zu Kirche und Gemeindehaus zu weit ist, sind den Kirchengemeinden ein besonderes Anliegen. So bieten viele Gemeinden in der Bremischen Evangelischen Kirche  älteren Menschen zu unterschiedlichen Anlässen gerne Besuche von haupt- und  ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an.

Achtung: Besucht werden Sie niemals unangekündigt, sondern nur auf Wunsch zuhause oder auch im Alten- und Pflegeheim. Alle Besuche werden vertraulich behandelt und sind kostenfrei.

Wegen der Corona-Pandemie sind zahlreiche Angebote derzeit nicht möglich. Bitte erkundigen Sie sich auf jeden Fall vorab bei den Gemeinden vor Ort.

 

Nachbarschaft tut gut

Nebenan

Nebenan ist ein nachbarschaftliches Netzwerk. Nachbarn helfen Nachbarn in der Neustadt mit kleineren praktischen Hilfen: Begleitung bei Arztbesuchen, Einkauf, Spaziergang, Besuchsdienst zu Hause, Kleine Hilfen im Haushalt, Versorgen von Haustieren bei Krankheit oder Urlaub. Pflege oder Reinigungsarbeiten werden nicht übernommen; die Hilfen sind kostenlos.

Infos & Kontakt:

Tatkräftige handwerkliche Hilfe

Die Lampendreher

Die Lampendreher sind ehrenamtlich tätige Männer, die in Gröpelingen und Oslebshausen handwerkliche Hilfe kostenlos anbieten. Bezahlt werden müssen nur die Verbrauchsmaterialien. Bei Unterstützungsbedarf bitte melden. Info & Kontakt:

 

Selbständig zu Hause, aber nicht einsam

Aufsuchende Altenarbeit

Möglichst lange im vertrauten Umfeld leben, das ist der Wunsch vieler älterer Menschen. Die Aufsuchende Altenarbeit unterstützt Senioren und Seniorinnen dabei mit ihren kostenlosen Angeboten. Regelmäßige Hausbesuche von ehren-amtlichen Mitarbeiterinnen und Mitar-beitern, Begleitung bei Arztbesuchen oder gemeinsame Unternehmungen tragen dazu bei, dass ältere Menschen so lange wie möglich selbstständig bleiben.

Info & Kontakt:

Obervieland: Yvonne Finke,Telefon für Hausbesuche, Telefon: 0421 16 10 20 91,
E-Mail: obervieland@aufsuchende-altenarbeit.de

Hemelingen: Gabi Dönselmann, Telefon: 0421 36 11 66 06,
E-Mail: nachbarschaftsboerse-hemelingen@afsd.bremen.de

Blumenthal: Carolin Scherer, Telefon: 0421 69 67 64 58,
E-Mail: aufsuchende-altenarbeit.blumenthal@kirche-bremen.de

Osterholz: Antje Wagner-Ehlers, Arbeitslosenzentrum Tenever, Telefon: 0421 40 20 68,
E-Mail: aufsuchende-altenarbeit.tenever@kirche-bremen.de

Viertelfreunde: Maren Wilkens, Telefon: 0421 43 48 39 46, Mobil: 0171 19 25 385,
E-Mail: m.wilkens@viertelfreunde.de,
Homepage: www.viertelfreunde.de

Günstige gebrauchte Kleidung und Haushaltsgegenstände

Anziehend

Sie möchten etwas Ausgefallenes finden oder ein besonders gut erhaltenes Bekleidungsstück erwerben? Im Fairkaufhaus BemerkensWert! finden Sie Frauen- und Männerbekleidung zu fairen Preisen. Außerdem bietet das BemerkensWert! entzückende Accessoires und selbstgemachte Bekleidung der Nähwerkstatt „Die Nahtstelle“ an.

Infos & Kontakt:
Ulrike Busse, Telefon: 0421 98 96 62 21,
E-Mail: busse@inneremission-bremen.de, Violenstraße 12

Im Anziehungspunkt erhalten Frauen und Männer gut erhaltene Bekleidung zum kleinen Preis von 1 Euro pro Stück.

Infos & Kontakt:
Wiebke Röhrig, Telefon: 0421 34 670 oder 0421 34 96 735;
E-Mail: info@inneremission-bremen.de
Blumenthalstraße 1

Der Marktplatz der Begegnung ist ein Sozialkaufhaus in der Vahr. Hier gibt es Kleidung, Haushaltsgegenstände aller Art und auch Großgeräte wie Waschmaschine und Kühlschrank zum kleinen Preis.

Infos & Kontakt:
Christoph Buße, Telefon: 0421 460217 17 oder Mobil: 0162 731 34 52,
E-Mail: busse@kirche-bremen.de
August-Bebel-Allee 276

Secondhand-Laden ProShop

Auch in Hemelingen können Kleiderspenden nach telefonischer Terminvereinbarung abgegeben werden. Dort betreibt der Verein für Innere Mision den Secondhand-Laden ProShop. Er ist eine ideale Anlaufstelle für alle, die den Euro zweimal umdrehen müssen. Für kleines Geld gibt es Kleidung, Wäsche und Haushaltsgegenstände. ProShop beschäftigt zudem  Frauen, die nach längerer Arbeitslosigkeit, Familienzeit oder individuellen Startschwierigkeiten den Einstieg in eine sinnvolle Tätigkeit suchen. Für Kund*innen ist der ProShop derzeit leider coronabedingt geschlossen.