Glaube & Leben

Familienfreizeiten

„Als erstes fuhren wir mit dem Bus von Bremen nach Bensersiel. Auf der zwei Stunden langen Busfahrt lernt man viele neue Kinder und Erwachsene kennen. Die Inselbahn ist das Beliebteste von der Busfahrt, Schifffahrt und Inselbahnfahrt. Die Inselbahn ist allerdings kunterbunt. Gelb, blau, grün, lila, rot. Der Wasserturm von Langeoog ist wunderschön, und man kann ihn sogar von innen besichtigen.“ (Anna, 9 Jahre)

Und was gibt es noch zu erzählen zu den Familienfreizeiten? Jedes Jahr, abwechselnd im Sommer für zwei oder in den kürzeren Oster- oder Herbstferien für eine Woche fahren Familien nach Langeoog ins „Haus Meedland“.

Was ist das Besondere? Dass es Vollpension gibt und niemand kochen muss? Dass es ein Wellenbad gibt? Dass Kinder mutiger werden? Dass in der Abendrunde vom Tag erzählt und viel gesungen wird? Oder: Dass mit Wind, Sonne, Regen, Strand, gemeinsamen Unternehmungen und Gesang eine schöne Gemeinschaft wächst!

 

Gemeindefahrten

Alle paar Jahre gibt es für die Altersgruppe zwischen Familien- und Seniorenfreizeit ein besonderes Angebot: Singles und Paare der mittleren Altersklasse und junggebliebene Ältere unternehmen gemeinsam eine Bildungsreise. Feste Programmpunkte der ehrenamtlich organisierten Fahrten sind dabei Religiöses und Geschichtliches, aber auch allgemein touristische Attraktionen und Freizeit. Vieles machen wir gemeinsam, aber jeder und jede kann und muss die Städte auch für sich selbst oder in kleinen Gruppen entdecken. Bisher haben wir Rom erkundet (2013) sowie Ravenna und Bologna (2017), im Herbst 2020 sind wir bei der Orthodoxen Akademie auf Kreta zu Gast.

Frauengruppe

„Frauen haben Lust, andere Frauen zu treffen, gemeinsam zu quatschen, von sich zu erzählen, etwas zu unternehmen, sich mit unterschiedlichen Themen zu beschäftigen“, so begann der Einladungsbrief an interessierte Frauen in der Auferstehungsgemeinde.

Das war vor etlichen Jahren. Seitdem treffen wir uns an jedem 2. Mittwoch des Monats um 19.30 Uhr. Zum „harten Kern“ unserer Gruppe zählen etwa acht Frauen unterschiedlichen Alters. Manche haben Familie, andere nicht. Einige sind berufstätig, manche im Ruhestand. Alle sind wichtig für die bunte Mischung der Gruppe, aus der immer wieder neue Ideen und Anregungen kommen. Es gibt Themenabende, Ausflüge, gemeinsames Essen, Zusammensein, gemeinsame Unternehmungen, Reiseberichte, Museumsbesuche, Stadtführungen und mehr. Die Frauengruppe lebt davon, dass sich Frauen treffen, die neugierig auf andere sind, sich für vieles interessieren und sich mit ihren Wünschen und Anregungen einbringen.