Bildung & Kultur | Politik

Friedenslogik in Zeiten des Krieges

Sechs Perspektiven und Traditionen im Engagement für Frieden

Di, 02.04.2024 von 19:00 - 20:30 Uhr - Di, 11.06.2024 von 19:00 - 20:30 Uhr

Ort der Veranstaltung: forum Kirche, Hollerallee 75, 28209 Bremen

Vortrag mit Diskussion, 6-tägig | Dauer: 12 UStd.

Aufrüstung, militärische Stärke und Krieg drohen auch hierzulande die gesellschaftlichen Debatten zu Fragen der internationalen und nationalen Sicherheit zu dominieren. Frieden scheint als Wert und als Perspektive zwischenstaatlicher Beziehungen zunehmend in den Hintergrund zu geraten.
Als Gegenmodell zur zerstörerischen Dynamik der Kriegslogik suchen wir nach ethischen Grundlegungen und realistischen Konzepten einer Friedenslogik.Die Veranstaltungsreihe möchte die Sehnsucht nach Frieden und die Fähigkeit zum Frieden aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten:
religiöse Verwurzelung, philosophische Begründungen, analytische Reflektion, pazifistische Konzepte und praktizierte Solidarität.

Für die einzelnen Vortragsabende ist keine Anmeldung erforderlich.

Eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Stiftung die schwelle

02.04.2024
Jasper von Legat und Andreas Hamburg: Friedensbeauftragte der Bremischen Ev. Kirche
Verwurzelt in der biblischen Tradition und beheimatet in unterschiedlichen Frömmigkeitsformen beleuchten sie, wie theologische Grundlegungen heute für die Verständigung über den Frieden fruchtbar gemacht werden können. Dabei greifen sie zurück auf friedensethische Überlegungen bei Martin Luther und bringen diese ins Gespräch mit der Idee eines gerechten Friedens.

16.04.2024
Dr. Christine Schweitzer: Bund für Soziale Verteidigung
Soziale Verteidigung ist ein Konzept der alternativen, gewaltfreien Verteidigung gegen militärische Angriffe oder Staatsstreiche. Es basiert auf der Erfahrung, dass Krieg - auch ein Verteidigungskrieg - das Leben und die Gesellschaft zerstört, die er zu verteidigen sucht. Ziviler Widerstand will durch gewaltfreie Aktionen und Nicht-Zusammenarbeit Lebensräume und soziale Beziehungen aufrechterhalten, sodass ein Angreifer sie nicht kontrollieren kann.


23.04.2024
Prof. Dr. Olaf Müller: Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Philosophie
Olaf Müller arbeitet seit vielen Jahren zu Fragen des Pazifismus. Er spricht sich für einen pragmatischen, vorsichtigen Pazifismus aus: “Pazifismus ist keine Schönwetter-Veranstaltung. Wenn er etwas taugt, muss er sich in jeder noch so dramatischen Situation neu bewähren.”


14.05.2024
Franz Nadler: Connection e.V.
Der Verein setzt sich aktiv für ein umfassendes Recht auf Kriegsdienstverweigerung ein. Connection unterstützt verfolgte Kriegsdienstverweigerer:innen in Zusammenarbeit mit Gruppen und Organisationen, die sich in ihren Ländern gegen Krieg, Militär und Wehrpflicht engagieren. Aktuell sind insbesondere Kriegsdienstverweigerer:innen aus Russland, der Ukraine und Belarus im Fokus der Unterstützung und Zusammenarbeit.


28.05.2024
Prof. Dr. Fernando Enns: Universität Hamburg, Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen
Er ist eine der prominentesten Stimmen weltweit im ökumenischen Raum zum Thema Frieden. Er ist brasilianisch-deutscher Theologe aus der Friedenskirche der Mennoniten und lehrt in Hamburg und Amsterdam. Wie können das absolute Tötungsverbot und das Gebot der Feindesliebe noch Orientierung bieten?

11.06.2024
Prof Dr. Eva Senghaas-Knobloch i.R.: Universität Bremen
Nach dem Ende des Ost-West-Konfliktes hat sie innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland dazu beigetragen, das Friedensthema stark zu machen. In Publikationen und Vorträgen analysiert sie aktuelle Konfliktursachen und erörtert mögliche Perspektiven, die Gewaltspirale auch in Kriegszeiten zu überwinden.

Preise

Seminarpreis: 0,00 €

Seminarpreis (ermäßigt): 0,00 €

Veranstaltungsort

Google Map laden

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie, dass die Anwendung Google Maps beim Aktivieren von Inhalten Cookies auf Ihrem Gerät setzt, z.B. zwecks Reichweitenmessung und profilbasierter Werbung. Näheres s. zur Datenschutzerklärung

forum Kirche

Hollerallee 75
28209 Bremen

Dozent:in

verschiedene Dozent:innen

Veranstalter

Evangelisches Bildungswerk Bremen

Hollerallee 75, Forum Kirche
28209 Bremen

www.bildungswerk.kirche-bremen.de